Bild



Bild

Ort des Weges

Bild

Wirklichkeit

Regeln für die Gemeinschaft gibt es beim Motorradfahren auch. Etwa die „old school biker“ - Regeln. Ich fahre zwar alleine auf meinem Motorrad, aber ich bin auch immer wieder mit anderen zusammen. Und da ist es dann gut, wenn ich und wir Regeln haben. Also gemeinsame.

Nur das alleine genügt nicht, denn mit Regeln ist das so eine Sache. Die Hells Angels oder die Bandidos etwa haben solche scheinbar klaren und eindeutigen Regeln: Respekt, Ehre, Loyalität, Ehrlichkeit, Integrität, Vertrauen, Höflichkeit und Nächstenliebe.

Doch gerade bei diesen Gruppen lässt sich leicht erkennen, dass „Regeln“ ohne ein entsprechendes Kommitment letztlich nur leere Worte sind. Denn die Hells Angels beispielsweise können sehr wohl auf der guten wie auch auf der weniger guten Seite der Gesellschaft stehen.

Regeln sind noch lange keine Werte. Aber Werte machen es auch nicht aus, eher schon die Haltung. Aber auch die lässt sich nicht eindeutig definieren. Nur beschreiben.

Eines habe ich mit meinem Motorrad gelernt: Mechanische Dinge kann man klar definieren. Lebendige aber nicht. Die Wirklichkeit lässt sich eben nur beschreiben. Aber nicht definieren.

Vielleicht die wichtigste Erkenntnis von allen.